Automotive Bausteinkasten (VDA)

Ablaufsimulation in der Automobilindustrie

SimPlan entwickelt und betreibt seit vielen Jahren zusammen mit der Arbeitsgruppe Ablaufsimulation des Verbandes der deutschen Automobilindustrie (VDA) die Bausteinkastenbibliothek Automotive. Mitglieder sind unter anderem Audi, BMW, Daimler, VW und ZF Friedrichshafen. Diese Arbeitsgruppe wurde auf Basis der Simulationssoftware Plant Simulation entwickelt, da alle Mitglieder des VDA dieses Tool als Standardsimulationslösung einsetzen. Die Herausforderung bestand für uns darin, einen Bausteinkasten zu schaffen, der mit einer standardisierten Methodik kontinuierlich gewartet und über Jahre hinweg weiterentwickelt wird.

Automotive Bausteinkasten (VDA)

Mit dem Automotive Bausteinkasten erstellen Automobilfirmen und ihre Zulieferer Simulationsstudien im Planungsprozess und zur Unterstützung des laufenden Betriebs. Durch die modular aufgebaute Bibliotheksstruktur ist es gelungen, den Bausteinkastenumfang schlank und übersichtlich zu gestalten. Gleichzeitig können Prozesse verschiedener Gewerke wie Karosseriebau, Lackiererei, Montage, Logistik und Motorenbau (Powertrain, Powertrain Assembly) abgebildet werden.

Optionale Bausteine zur Modellierung von Verbräuchen (z.B. von Pressluft) erweitern bei Bedarf die Gewerkemodule und erlauben Ihnen Untersuchungen zur Minimierung z.B. von Stromverbräuchen. Zudem ermöglicht eine automatisierte Anbindung an einige Datenquellen der Digitalen Fabrik die Synchronisierung der für die Simulation benötigten Eingangsdaten. Diese mussten bisher manuell erfasst werden. Zu nennen sind hier besonders die Schnittstellen zur Datenübertragung aus dem CAD-Standardsystem Microstation/TriCAD, dem Logistikplanungstool Malaga oder der VDB (Verfügbarkeitsdatenbank, Eigenentwicklung des VDA).

Heute ist der Bausteinkasten im Umfeld des Automobilbaus als Standard für die Erstellung von Simulationsmodellen etabliert. Die einheitliche Verwendung des Bausteinkastens ermöglicht den Automobilfirmen die Durchführung großer Projekte aufgeteilt auf Teilprojekte, die durch verschiedene Firmen durchgeführt werden. Eine Zusammenführung der Teilmodelle zu einem Gesamtmodell ist durch die Verwendung des Bausteinkastenstandards jederzeit möglich.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Details zu diesem Projekt erfahren möchten.

Weitere Informationen und Downloads

  • Fallstudie: Simulation von Distributionszentrum für Hugo Boss

  • Link: VDA Unterarbeitsgruppe Ablaufsimulation

  • Fallstudie: Simulation eines Fleischlagers für EDEKA Südwest Fleisch GmbH

Haben Sie Fragen zu unserem Bausteinkasten?

Menü