PlantEasy – Simulation für Werkzeugmaschinenhersteller

Einfache Simulation von verketteten Anlagensystemen

Unter Gesichtspunkten der „Lean Production“ müssen Werkzeugmaschinenhersteller heute nicht nur wirtschaftliche Maschinenkonzepte entwickeln, sondern diese auch möglichst optimal in den Materialfluss integrieren. Im Rahmen des Forschungsprojektes SimLog entwickelte SimPlan mit mehreren Partnern (AluProf, Datron, TU Darmstadt) einen simulationsgestützten Ansatz zur Optimierung von Fertigungssystemen für kundenspezifische Materialflüsse.

PlantEasy

Der entstandene Bausteinkasten PlantEasy – basierend auf Plant Simulation – soll Kunden von Werkzeugmaschinen dahingehend unterstützen, neben der eigentlichen Maschine auch die zu- und abführenden Logistik-Systeme (z. B. Lager, Puffer, Sortier- oder Verpackungstechnik) anhand definierter Materialflusskriterien zu simulieren. So wird die Komplexität der Entscheidungen hinsichtlich möglicher Lösungskombinationen für die verantwortlichen Planer deutlich eingegrenzt.

Um die Qualität der ausgewählten Konzepte zu überprüfen und weiter zu detaillieren, wird der PlantEasy Bausteinkasten eingesetzt. Diese Bibliothek nutzt der Planer, um das geplante Konzept in einem Simulationsmodell abzubilden und Funktionalität sowie Robustheit zu testen. In der Simulation werden zudem auch monetäre Gesichtspunkt wie Investitionskosten, Werkzeugkosten, Stromverbrauch u.a. berücksichtigt. Die Simulationsanwendung wird dabei so gestaltet, dass sie der Planer auch ohne Vorkenntnisse im Bereich der Simulation nutzen kann. Dies ist insbesondere für die Anwendung in KMUs interessant.

Wir stellen Ihnen auf Anfrage gern ein Beispielmodell des PlantEasy Bausteinkastens als zip-Datei zur Verfügung. Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen zu diesem Bausteinkasten haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Menü