Plant Simulation in der Planung

Entscheidungen risikofrei überprüfen und Prozesse auf sicherer Basis planen

Mit voranschreitender Globalisierung der Märkte und steigender Komplexität wachsen die Anforderungen an Unternehmen und der Kostendruck steigt immens. Die Zielgrößen der Planung haben sich vervielfacht. Fehlende Transparenz und Planungssicherheit blockieren Investitionen und schwächen die Wettbewerbsposition von Produkten und Unternehmen.

Unterstützt durch moderne Computersysteme, wie der Software Plant Simulation, hat sich die Simulation in den letzten 15 Jahren zu einem festen Bestandteil von Entscheidungs- und Planungsprozessen im Unternehmen entwickelt.

Durch den Einsatz von Simulation in den verschiedenen Phasen eines Projektes ergeben sich vielfältige Vorteile und Optimierungspotenziale. In der Planungs- und Realisierungsphase oder auch im laufenden Betrieb ermöglicht Simulation die Abbildung und Anpassung dynamischer Abläufe und deren Veränderungen.

Logistik

Die Simulation kann in folgenden Anwendungsbereichen bereits in der Planung eingesetzt werden:

  • Komplexe Lager- und Logistiksysteme, z. B. Hochregallager
  • Fertigungsanlagen sowie komplexe Anlagensteuerungen
  • Transportsysteme, z. B. FTS, FTF
  • Fabrik- und Hallenplanung
  • Hallenkrananlagen und Hallenverkehr
  • Kommissioniersysteme
  • Montageanlagen, z.B. Motorenvormontage
  • Produktionspläne und -konzepte
  • Verpackungs- und Beladungsoptimierung
  • Werksmodelle

Ihr Nutzen

  • Umfassende Analysewerkzeuge, Statistiken und Diagramme erlauben dem Anwender, unterschiedliche Szenarien im Planungsstadium durchzuspielen und belastbar zu bewerten. Dadurch lassen sich schnelle und zuverlässige Entscheidungen in frühen Entwicklungsphasen treffen.
  • Absicherung von Investitionen und Entscheidungen
  • Erhöhung der Planungssicherheit
  • Schaffung fundierter Grundlagen für Entscheidungen, indem Abläufe innerhalb von Prozessketten transparent gemacht werden
  • Verbesserung und Verkürzung der Planung und Inbetriebnahme von Anlagen
  • Optimierung der Anlagenkomponenten unter realitätsnahen Bedingungen
  • Identifikation von Engpässen und Aufzeigen der Folgen der Behebung dieser Engpässe, damit Erhöhung der Prozessqualität
  • Untersuchung und Vergleich von Verbesserungsmaßnahmen ohne Risiko

Weitere Informationen und Downloads

  • Fallstudie: b+m surface systems GmbH - Digitale Fabrik

  • Fallstudie: Siemens Energy Power Transmission - Optimierung Fertigungsanlage

Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit unserer Lösungen!

Menü